Polizei, Kriminalität

Biberach - Zufall verhindert größeren Brandausbruc

10.07.2017 - 16:56:36

Polizeipräsidium Offenburg / Biberach - Zufall verhindert ...

Biberach - Ein Brandausbruch führte in den frühen Montagmorgenstunden zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz in der Mühlenstraße. Hierbei verhalf ein Zufall, dass die Hausbewohnerin frühzeitig den Feuerausbruch bemerkte. Die Dame wurde in der Nacht gegen 3.45 Uhr aus dem Schlaf gerissen, weil ein Teil des Daches eines angrenzenden, baufälligen und unbewohnten Ökonomiegebäudes einstürzte. Während sie nach der Ursache forschte, bemerkte die Frau, dass aus dem unbewohnten Teil ihres Hauses im Erdgeschoss Rauch nach außen drang. Eine umgehenden Alarmierung der Feuerwehr Biberach und das schnelle Eingreifen der Wehrleute verhinderten einen größeren Schaden. Die Ursache für die Brandentstehung liegt derzeit noch im Dunkeln. Die Beamten des Polizeipostens Zell am Harmersbach haben hierzu die Ermittlungen aufgenommen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Offenburg wird möglicherweise ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Der Gebäudeschaden wird nach derzeitigen Erkenntnissen auf ungefähr 20.000 Euro geschätzt. Das Haus ist grundsätzlich bewohnbar, aktuell besteht allerdings keine Stromversorgung. Die Bewohnerin ist daher bis auf weiteres bei Familienangehörigen untergekommen.

/wo

OTS: Polizeipräsidium Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110975 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110975.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de