Polizei, Kriminalität

BHerrenloses Gepäck führte zur Festnahme einer Frau

08.05.2017 - 15:21:27

Bundespolizeiinspektion Bexbach / BHerrenloses Gepäck führte ...

Saarbrücken - Für die Bundespolizei nahm der Einsatz wegen drei herrenloser Taschen am Hauptbahnhof in Saarbrücken eine nicht alltägliche Wendung. Nachdem das Bundespolizeirevier am Saarbrücker Hauptbahnhof am vergangenen Samstagnachmittag gegen 15.10 Uhr über die Gepäckstücke informiert wurden, liefen zunächst die für solche Anlässe erforderlichen Maßnahmen an. Zum Einsatz kam dabei auch ein Sprengstoffspürhund. Nur kurze Zeit später meldete sich eine 35-jährige Frau bei den Polizeibeamten und erklärte, dass es sich bei den Taschen um ihr Gepäck handeln würde. Als Grund für das Abstellen der Taschen gab sie an, sich von ihrem Gepäck nur für kurze Zeit entfernt zu haben um etwas zu Essen zu kaufen. Die Beamten wiesen die Frau eindringliche auf die Folgen ihres Handels hin und stellten ihre Identität fest. Die nunmehr durchgeführte fahndungsmäßige Überprüfung rief erneut polizeiliches Einschreiten auf den Plan. Es wurde festgestellt, dass die Frau durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde. Da sie die geforderte Geldstrafe von 1.335,00 EUR nicht zahlen konnte, wurde sie noch am gleichen Tag, mit ihren Taschen, in die Justizvollzugsanstalt Zweibrücken eingeliefert.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bexbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70140 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70140.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach Pressesprecher Jürgen Glaub Telefon: 06826/5221006 Mobil: 0162/4336331 E-Mail: juergen.glaub@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de