Polizei, Kriminalität

Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

24.04.2017 - 16:26:40

Polizei Mönchengladbach / Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Mönchengladbach - Ein bislang Unbekannter überfiel am Sonntagabend kurz nach 19:00 Uhr die auf der Bozener Straße Ecke Hindenburgstraße gelegene Spielhalle.

Der mit einer Gesichtsmaske, die lediglich die Augen freiließ, maskierte Mann trat sofort an die hinter dem Tresen stehende Aufsicht heran, wobei er ein großes Messer in der Hand hielt und forderte sie in akzentfreiem Deutsch auf, die Kasse zu öffnen.

Nachdem die Frau der Aufforderung des Räubers nachgekommen war, griff dieser in die Kasse und entnahm daraus Geldscheine.

Mit seiner Beute flüchtete der Mann daraufhin zu Fuß über die Bozener Straße nach links in Richtung Alsstraße und dort wieder nach links.

Eine Fahndung nach dem flüchtigen Räuber verlief erfolglos.

Der Räuber ist etwa 180 cm groß und hat, wie durch die Maske zu erkennen war, dunkle Augen. Bekleidet war er mit einer hellgrauen Joggingjacke, einer schwarzen Hose und Turnschuhen.

Die Polizei fragt, wem der Mann vor der Tat oder bei seiner Flucht auffiel, oder wer sonstige sachdienliche Hinweise geben kann. Hinweise bitte an Telefon 02161-290.(jl)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 2029 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!