Polizei, Kriminalität

Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand

08.09.2017 - 14:21:33

Polizeiinspektion Gifhorn / Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand

Gifhorn - Am Donnerstagmorgen, gegen 03:00 Uhr, teilte eine Zeugin der Polizei mit, dass soeben ein augenscheinlich betrunkener Radfahrer auf einem Tankstellengelände an der Braunschweiger Straße in Gifhorn gestürzt sei. Der Radfahrer konnte unverletzt angetroffen werden, eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,32 Promille. Bei dem Mann wurde daraufhin im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, schon währenddessen beleidigte er die Beamten und den Arzt verbal.

30 Minuten nachdem der Mann aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, traf ihn dieselbe Streifenbesatzung wieder auf dem Tankstellengelände an. Er war gerade im Begriff sein Fahrrad aufzuschließen und gab an, mit diesem nach Hause fahren zu wollen. Nachdem dies aufgrund der Alkoholisierung erneut untersagt wurde, sprach der Gifhorner wieder Beleidigungen aus und stieß eine Beamtin gegen die Schulter.

Daraufhin wurde der 45 Jährige zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

OTS: Polizeiinspektion Gifhorn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56517 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56517.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-110 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de