Polizei, Kriminalität

Betrugsversuch

11.08.2017 - 14:56:30

Polizeipräsidium Mainz / Betrugsversuch

Ingelheim - Am 11.08.2017, gegen 11:30 h, erhielt ein 80-j. Mann aus Ingelheim einen Anruf, bei dem sich eine Person als Polizist aus Ingelheim ausgab und mitteilte, dass in Kürze ein Streifenwagen vorbeikommen würde. Es ginge um Fragen wegen eines Geldtransfers in die Türkei. Die Rufnummer des Anrufers war unterdrückt. Vermutl. handelt es sich hierbei um Vorbereitungshandlungen zu einem Betrug, oder eines Trickdiebstahles. Die Polizei Ingelheim warnt ausdrücklich vor solchen Anrufen.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!