Polizei, Kriminalität

Betrüger nutzten fremde EC-Karten

12.04.2017 - 16:26:55

Polizei Braunschweig / Betrüger nutzten fremde EC-Karten

Braunschweig - 11.04.17, 17.31 Uhr Braunschweig, Dieselstraße

Zwei Smartphones im Gesamtwert von über 1.200 Euro versuchten am Montag in einem Großmarkt ein 32-Jähriger und seine vier Jahre jüngere Begleiterin per Lastschrift mit fremden EC-Karten zu bezahlen.

Mitarbeiter des Geschäfts waren misstrauisch geworden, als die Kasse beim ersten Versuch ein Smartphone zu bezahlen die PIN verlangte, die der 32-Jährige nicht eingeben konnte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Paar mehrere EC-Karten dabei hatte, die auf andere Namen ausgestellt waren.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellten insgesamt fünf verschiedene EC- und Kreditkarten bei den Beschuldigten sicher. Die Ermittlungen zur Herkunft dieser Karten dauert an.

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!