Polizei, Kriminalität

Betrüger ergaunern tausende Euro - Hohe Gewinne als Köder

17.11.2016 - 16:05:43

Polizei Paderborn / Betrüger ergaunern tausende Euro - Hohe ...

Kreis Paderborn - (mb) Mehrere tausend Euro verlieren Senioren, wenn sie auf Telefonbetrüger hereinfallen, die ihnen hohe Gewinne aus Gewinnspielen vorgaukeln. Eine Masche, mit der die Täter - ähnlich beim Enkeltrick - immer wieder arglose Opfer finden. Zwei aktuelle Fälle wurden jetzt bei der Polizei in Paderborn angezeigt.

Ein 66-jähriger Mann aus Lichtenau wurde im August erstmals kontaktiert. Um einen Gewinn in Höhe von mehreren zehntausend Euro zu bekommen, sollte der Senior in Vorkasse gehen. Anbetracht der hohen Gewinnerwartung überwies der Mann mehrere tausend Euro. In weiteren Telefonaten erfanden die Täter weitere Gründe, um dem Rentner Geld zu entlocken. Unter anderem sei dem Unternehmen ein Fehler unterlaufen - Die Gewinnsumme sei mehr als doppelt so hoch. Es stünden Versicherungskosten und ähnliches an. So kam es zu weiteren Überweisungen oder Geldtransfer per Western Union bis der Betrug Anfang November auffiel und Anzeige erstattet wurde. Die Schadenssumme liegt deutlich über 10.000 Euro.

Zwischen Dienstag und Freitag letzter Woche wurde ein Rentnerpaar (74/66) in Paderborn Opfer der Betrüger. Ein Gewinn von mehreren zehntausend Euro sei nicht abgerufen worden, äußerte ein angeblicher "Justizmitarbeiter" am Telefon. Deswegen seien Kosten entstanden und ein Rechtsanwalt beauftragt worden, der die Abwicklung und die Gewinnauszahlung übernehme. Das Paderborner Paar rief sofort den Rechtsanwalt an und konnte sogar die geforderte Summe auf knapp über 2.000 Euro "herunterhandeln". Nach der Überweisung, so der Anwalt, ginge der Scheck über die Gewinnsumme sofort heraus. Da der Scheck nicht kam, wandten sich die Opfer an die Polizei.

In beiden Fällen sieht die Polizei kaum eine Chance, an die aus dem Ausland agierenden Drahtzieher heranzukommen. Die Ermittlungen laufen. Die Polizei warnt vor der Masche und rät: Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn ausgezahlt zu bekommen! Neben den Betrugsmaschen am Telefon haben Betrüger einiges "auf Lager", um ihren Opfern Geld zu entlocken. Auf www.polizeiberatung.de sind dazu viele weitere Informationen und Tipps eingestellt.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!