Polizei, Kriminalität

Bereich Polizeipräsidium Konstanz

20.03.2017 - 17:36:34

Polizeipräsidium Konstanz / Bereich Polizeipräsidium Konstanz

Konstanz - Achtung neue Schadsoftware

Bereich Polizeipräsidium Konstanz

Seit Donnerstagabend werden von unbekannten Tätern per Mail massenhaft betrügerische Fake-Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen versandt. Beim Polizeipräsidium Konstanz gingen mittlerweile über 100 Anfragen dazu ein. Ermittlungen ergaben, dass die angeblich die Abmahnungen versendende Kanzlei aus Karlsruhe Opfer einer Pishing-Attacke geworden ist und die Abmahnungen nicht von dieser versandt wurden. Die Polizei rät Betroffenen bei Erhalt einer solchen Abmahnung nicht zu bezahlen, keine Anhänge zu öffnen und auch auf keine Verlinkung zu klicken, da sonst ein dahinter verborgener Trojaner Schaden am Computer anrichtet, sondernd die Mails gleich zu löschen.

Bezikofer 07531 / 9951013

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!