Polizei, Kriminalität

Bereich Landkreis Sigmaringen Bitte um Veröffentlichung der u.a. Mitteilung des PP Tuttlingen im angrenzenden Bereich des Landkreises Sigmaringen.

19.10.2016 - 14:40:40

Polizeipräsidium Konstanz / Bereich Landkreis Sigmaringen Bitte ...

Konstanz - Pressebericht für den Zollernalbkreis vom 19.10.2016

(Straßberg): 76-jährige Fußgängerin lebensgefährlich bei Verkehrsunfall verletzt - Polizei fahndet nach flüchtigem Fahrer eines Fiat Punto - Zeugenaufruf

Am Dienstagabend, um 19 Uhr, wurde eine 76-jährige Fußgängerin beim Überqueren der Kaiseringer Straße, Höhe Gebäude 9, von einem unbekannten Autofahrer angefahren und lebensgefährlich verletzt. Ohne sich um die auf der Fahrbahn liegende verunglückte Frau zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallörtlichkeit. Am Unfallort wurden durch Beamte der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil Fahrzeugteile aufgefunden, die darauf schließen lassen, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Fiat Punto der Baujahre zwischen 2004 bis 2007 (siehe Foto Vergleichs-Pkw) handeln muss. Ferner müsste der linke Außenspiegel sowie die Kunststoffabdeckung des linken Nebelscheinwerfers Beschädigungen aufweisen. Zeugen denen ein Fiat Punto mit den genannten Beschädigungen aufgefallen sind oder die weitere Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, werden dringend gebeten sich mit der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil unter 0741 34879-0 oder dem Polizeirevier Albstadt 07432 955-0 in Verbindung zu setzen.

Gez. Renate Diesch Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Polizeipräsidium Tuttlingen 07461 941 111

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...