Polizei, Kriminalität

Bereich Landkreis Konstanz

22.11.2016 - 18:10:40

Polizeipräsidium Konstanz / Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz - Verkehrsunfall

Konstanz

Als ein 47 Jahre alter Fahrer einer Kehrmaschine am Montagvormittag gegen 11.00 Uhr bei Kehrarbeiten im Bereich der Oberen Laube rückwärtsfuhr, übersah er einen 59-Jährigen, der mit seinem VW die Fahrbahnen über die dortige Wendeschleife gewechselt hatte und hinter der Kehrmaschine stand. Trotz Versuchen den Kehrmaschinenfahrer durch Hupen auf die Situation aufmerksam zu machen, stieß die Kehrmaschine gegen den Pkw. Hierdurch entstand an der Arbeitsmaschine ca. 500 und am Pkw ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Trunkenheitsfahrt -bitte Presseaufruf-

Konstanz

In einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde ein Volvo am Montagabend ab 18.00 Uhr offensichtlich von der Carl-Benz-Straße im Industriegebiet bis zur Schwedenschanze in die Altstadt gefahren. Die Fahrtstrecke ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Personen, die durch die Fahrweise des Volvo-Fahrers möglicherweise gefährdet wurden, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 9950, in Verbindung zu setzen.

Straßenverkehrsgefährdung -bitte Presseaufruf-

Volkertshausen

Auf seiner Fahrt, am Montagabend gegen 17.30 Uhr auf der Kreisstraße 6120 von Volkertshausen in Richtung Singen-Schlatt u.K., überholte ein 44-Jähriger mit seinem Mercedes einen Pkw und scherte hinter einem Bus wieder ein. Während des Überholvorgangs musste der Fahrer eines entgegenkommenden weißen Mercedes mit Schweizer Kennzeichen seinen Pkw stark abbremsen und auf das Bankett ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der 44-Jährige konnte in Mühlhausen angehalten werden. Einem positiv verlaufenen Drogentest folgte eine ärztliche Blutprobenentnahme. Der Fahrer des weißen Mercedes wird gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 8880, aufzunehmen.

Missbrauch von Notrufen

Singen

Über 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizeibeamte eilten am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr zur Flüchtlingsunterkunft in die Worblinger Straße, nachdem von dort ein Brandmeldealarm eingegangen war. Vor Ort waren die optischen und akustischen Signalgeber der Brandmeldeanlage in Betrieb, ein Brand konnte jedoch nicht festgestellt werden. An zwei Feuermeldern war jedoch die Scheibe eingeschlagen und der Alarmknopf gedrückt worden. Ermittlungen wegen Missbrauch von Nothilfemitteln wurden eingeleitet.

Einbrüche

Volkertshausen

Vermutlich mindestens zwei Täter drangen am Montag zwischen 08.00 und 13.30 Uhr gewaltsam in zwei Anwesen an der zwischen Volkertshausen und Aach gelegenen Straße Aachtal ein und durchsuchten die Wohnungen. Nach bisherigen Überprüfungen durch die Geschädigten entwendeten die wohl nach Schmuck, Bargeld und Wertgegenständen suchenden Einbrecher in einem Anwesen eine kleinere rote Stahlkassette und im zweiten Anwesen einen Möbeltresor.

Sachbeschädigung

Singen Knapp 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter, der an einem am Montag zwischen 11.30 und 12.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Möbelhauses an der Carl-Benz-Straße geparkten Ford mit einem spitzen Gegenstand den Lack zerkratzte. Mögliche Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 8880, gebeten.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Hilzingen

Wohl auch stark beschädigt dürfte der Pkw eines Unbekannten sein, der zwischen Samstag 13.30 und Sonntag 10.15 Uhr so stark auf das Heck eines an der Braungasse geparkten Opel Vivaro auffuhr, das an diesem ca. 5.000 Euro Sachschaden entstand. Vom Verursacherfahrzeug blieben metallic-grüne Kunststoffteile an der Unfallstelle zurück. Mögliche Zeugen des Unfalls oder Hinweisgeber auf ein entsprechend stark beschädigtes Fahrzeug werden gebeten mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 8880, Kontakt aufzunehmen.

Sachbeschädigung -bitte Zeugenaufruf-

Radolfzell

Schon zum dritten Mal wurde am vergangenen Donnerstag zwischen 13.45 und 14.30 Uhr der in der Gewerbestraße geparkte schwarze Honda einer Frau mit einem spitzen Gegenstand beschädigt, indem der Lack auf der Fahrerseite und der Motorhaube zerkratzt wurde. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 700 Euro. Mögliche Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732 950660, gebeten.

Einbruch

Radolfzell

Zwischen Freitagmittag und Montagmorgen drang ein unbekannter Täter in das als Flüchtlingsunterkunft genutzte Gebäude an der Kasernenstraße ein. Entwendet wurde aus dem Gebäude, in dem derzeit Umbau- und Renovierungsarbeiten stattfinden, nichts. Mit einer Spraydose wurde ein Schriftzug mit Buchstaben und arabischen Schriftzeichen auf den Boden gesprüht und am Tatort ein Kothaufen gesetzt.

Vorfahrtunfall

Engen

Ca. 7.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagmorgen gegen 06.15 Uhr an der Kreuzung Ballenbergstraße / Hauptstraße (L 191). Ohne an der Stoppstelle anzuhalten, fuhr ein 23-Jähriger mit seinem VW Golf auf der Ballenbergstraße stadtauswärts und übersah einen 40-Jährigen, der mit seinem VW Golf Kombi vorfahrtsberechtigt von links auf der Hauptstraße heranfuhr. Durch die Wucht der folgenden Kollision wurde der Golf des 23-Jährigen um eine halbe Umdrehung gedreht und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Die beiden Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Vorfahrtunfall

Hilzingen

Leichte Verletzungen in Form eines HWS zog sich eine 23 Jahre alte Frau bei einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr im Bereich der Autobahnabfahrt Hilzingen zu, an den beiden beteiligten Pkw entstand ca. 17.000 Euro Sachschaden. Eine 55-Jährige bog mit ihrem Ford von der Abfahrt der A 81 nach links auf die Bundesstraße 314 in Richtung Singen ein und übersah dabei die 23-Jährige, die mit ihrem Seat vorfahrtsberechtigt auf der Bundesstraße 314 von Singen in Richtung Hilzingen heranfuhr. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt, der herrschende starke Berufsverkehr für ca. eine Stunde durch Polizeibeamte geregelt werden.

Bezikofer 07531 / 9951013

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de