Polizei, Kriminalität

(BC) Steinhausen / Rottum, Ochsenhausen, Mittelbiberach - Einbrecher unterwegs / Nicht immer kamen die Unbekannten zum Ziel.

10.07.2017 - 13:16:29

Polizeipräsidium Ulm / Steinhausen/Rottum, Ochsenhausen, ...

Ulm - Gleich dreimal versuchten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Firmen - oder Vereinsgebäude einzubrechen.

Am Sonntag gegen 7.45 Uhr sah ein Zeuge die aufgebrochene Eingangstür an dem Vereinsheim in Steinhausen /Rottum. Ein Unbekannter hatte dort nach Beute gesucht. Im Innern des Hauses in der Jahnstraße brach er eine weitere Tür auf. Er fand Bargeld, machte es zu seiner Beute und flüchtete.

Auch in Ochsenhausen suchte ein Einbrecher nach Beute. Am Sonntag gegen 7.45 Uhr sah ein Zeuge die aufgebrochenen Fenster. Durch diese stieg der Unbekannte in die beiden Vereinsgebäude im Hopfengarten. Der Täter suchte überall nach Beute. Ob er etwas Brauchbares gefunden hat, weiß die Polizei noch nicht.

Gegen 14 Uhr stellte ein Zeuge in Mittelbiberach fest, dass eingebrochen wurde. Ein Unbekannter warf eine Fensterscheibe ein und kam durch diese Öffnung in das Innere des Gebäudes in der Industriestraße. Auf der Suche nach Beute wühlte er auch in sämtlichen Schränken und Schubläden. Mitgenommen hat der Einbrecher nichts. Die Polizei hat an allen Tatorten Spuren gesichert. Die geben den Ermittlern vom Polizeiposten Ochsenhausen (07352/202050) und dem Polizeirevier Biberach (07351/4470) erste Hinweise auf die Täter.

Gaststätten, Büros, Praxen und andere Gewerberäume sind nach polizeilichen Erfahrungen immer wieder Ziele von Einbrechern. Da Fenster und Türen meist die Schwachstellen eines Gebäudes bilden, stehen sie im Fokus der Einbrecher. Ihnen kann die Arbeit erschwert werden, indem Sicherungen installiert werden. Wie man sich außerdem gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

++++1293529 1293564 1294021

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de