Polizei, Kriminalität

Audifahrer auf dem Weg ins Fahrverbot

13.11.2017 - 16:41:56

Polizei Hagen / Audifahrer auf dem Weg ins Fahrverbot

Hagen - Am Sonntag, 11.11.2017, führten die Beamten des Verkehrsdienstes eine stationäre Radarkontrolle auf der Eckeseyer Straße durch. Zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr erfassten sie dabei zirka 2.300 Fahrzeuge. Zu schnell fuhren davon 150 Verkehrsteilnehmer. Der Fahrer eines Audi darf in den nächsten Wochen mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Die Polizisten zeichneten ihn gegen 12.40 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 140 km/h auf. Erlaubt ist auf der Eckeseyer Straße eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Ihn erwarten jetzt eine Strafe von 680 Euro, drei Monate Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Sebastian Hirschberg Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!