Polizei, Kriminalität

Anrufe "falscher" Polizeibeamter

07.11.2017 - 19:01:42

Polizeipräsidium Koblenz / Anrufe falscher Polizeibeamter

Koblenz - Bei der Polizei in Lahnstein meldeten sich mehrere Anrufer aus Lahnstein, die heute im Zeitraum von 13:30 Uhr - 15:30 Uhr verdächtige Anrufe von sogenannten "fal-schen Polizeibeamten" erhalten hatten. Die Zeugen berichteten, dass sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgegeben hätten und nach Bargeld und Wertgegenständen im Haus fragten. Es seien Einbrecher unterwegs und es wäre besser, die Wertgegenstände und Bargeld aus dem Haus zu schaffen und der Polizei vorsorglich zu übergeben. Es käme ein Beamter vorbei, der die Sachen abholen würde. Keiner der angerufenen Personen ließ sich auf ein entsprechendes Handeln ein, so dass kein Schaden entstand. Hinweise zu den genannten Fällen oder weiteren gleichgelagerten Fällen erbittet die Polizei in Koblenz.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117715 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117715.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!