Polizei, Kriminalität

Anrufe durch Falsche Polizeibeamte

10.10.2016 - 19:10:45

Polizeiinspektion Hildesheim / Anrufe durch Falsche Polizeibeamte

Hildesheim - Am 07.10.2016 kam es in Hildesheim zu mehreren Telefongesprächen, bei denen sich der Anrufer fälschlicherweise als Beamter der Kriminalpolizei ausgab.

Die Hinweisgeber aus Ochtersum teilten mit, dass sie von einer männlichen Person angerufen wurden, die sich als Kripobeamter vorstellte und sie in ein Gespräch verwickelte. So versuchte der Mann Informationen zu Bargeld, Schmuck und den Lebensumständen der Angerufenen zu erlangen. Außerdem erschien in der Wache der Inspektion Hildesheim, ebenfalls am 07.10.2016, eine weitere Hinweisgeberin, die einen ähnlichen Sachverhalt berichtete. Alle angerufenen Personen sind zwischen 70 und 80 Jahre alt und erkannten den Schwindel.

In den geschilderten Fällen handelte es sich nicht um tatsächliche Polizeibeamte, sondern um Personen, die sich fälschlich als solche ausgaben.

Die Polizei Hildesheim weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich Personen möglicherweise nicht nur am Telefon, sondern auch an der Haustür als Polizeibeamte ausgeben könnten. In beiden Fällen sollten Betroffene im Zweifelsfall die Polizei unter 110 oder über die örtliche Telefonnummer anrufen. Sie sollten sich bei einem direkten Kontakt den Polizeiausweis mit Lichtbild, Dienststellenanschrift und Gültigkeitsdatum zeigen lassen.

OTS: Polizeiinspektion Hildesheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57621.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Kristin Schuster Telefon: 05121/939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

@ presseportal.de