Polizei, Kriminalität

An Bushaltestelle niedergestochen

03.07.2017 - 12:37:03

Polizeipräsidium Oberhausen / An Bushaltestelle niedergestochen

Oberhausen - Die Mergaveranstaltung Ruhr in Love war schon fast zu Ende und tausende Besucher auf dem, Heimweg, als am Samstagabend (1.7.) drei junge Männer an einer Bushaltestelle auf der Vestische Straße aneinandergerieten. Zeugen sahen, wie ein 28jähriger Dorstener mit zwei 18 und 23jährigen Iserlohnern zunächst verbal stritten. Schnell entwickelte sich daraus ein massiver Angriff, bei dem einer der Täter ihr Opfer mit zwei Messerstichen lebensgefährlich verletzte.

Polizisten der Einsatzhundertschaft wurden auf den Vorfall aufmerksam und verfolgten die Verdächtigen, die nach den Messerstichen sofort die Flucht ergriffen hatten. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen sie beide Angreifer fest und brachten sie ins Polizeigewahrsam.

Nachdem die Ermittler zahlreiche Vernehmungen durchgeführt, Zeugen befragt und Beweismittel ausgewertet hatten, stellten sie die polizeilich bereits wegen Gewalt- und Drogendelikte in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen einem Haftrichter vor.

Der schwer verletzte Dorstener befindet sich derzeit nicht mehr in Lebensgefahr.

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Tom Litges Telefon: 0208 826 2225 E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de