Polizei, Kriminalität

Alkoholisiert auf Tankstellengelände gefahren

29.05.2017 - 14:11:53

Polizei Paderborn / Alkoholisiert auf Tankstellengelände gefahren

Paderborn - (uk) Am Wochenende waren bei zwei Unfällen im Bereich von Tankstellen die Fahrzeugführer alkoholisiert. Am Freitagabend kam es gegen 22.45 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Paderborner Innenstadt. Die Fahrerin (22) eines Nissan musste unmittelbar nach dem Herunterfahren von einem Tankstellengelände auf die Bahnhofstraße an einer roten Ampel halten. Ein nachfolgender Autofahrer (32), der ebenfalls das Tankstellengelände verlassen wollte, prallte auf das Heck des stehenden Autos. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle in den rückwärtigen Bereich der Tankstelle, wo er erst nach längerer Suche durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgefunden wurde. Trotz entgegenstehender Zeugenaussagen, leugnete der Verdächtige das Unfallauto geführt zu haben. Da er stark alkoholisiert war, wurde an der Unfallstelle ein Alkoholtest durchgeführt. Nachdem dieser positiv verlaufen war, wurde er mit zur Polizeiwache genommen, wo ihm zwei Blutproben entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Auf dem Gelände einer Tankstelle an der Münsterstraße in Schloß Neuhaus wurde am Sonntagabend der zweite Unfall verursacht bei dem ein Fahrzeugführer stark alkoholisiert war. Ein 24-jähriger Toyotafahrer war gegen 18.10 Uhr beim Rückwärtsfahren gegen ein abgestelltes Auto geprallt und hatte dieses im Bereich der Fahrertür beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte Alkoholgeruch in der Atemluft des Unfallverursachers fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen hohen Alkoholwert, so dass der junge Fahrer zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht wurde, wo ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de