Polizei, Kriminalität

Alkohol - 39-Jähriger versucht vom Unfallort zu flüchten

07.11.2017 - 13:21:38

Polizei Gütersloh / Alkohol - 39-Jähriger versucht vom Unfallort ...

Gütersloh - Gütersloh (CK) - Am Montagabend (06.11., 21.15 Uhr) war ein 39-jähriger Mann aus Lippstadt mit seinem Mazda 323 auf der Kiebitzstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Hausnummer 36 kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Touran. Dieser wurde dabei erheblich beschädigt.

Der Lippstädter, der unverletzt blieb, versuchte nach diesem Zusammenstoß weiterzufahren und somit vom Unfallort zu flüchten. Diese gelang jedoch nicht, weil sein Mazda zu stark beschädigt war.

In dieser Situation wurde er von einem aufmerksamen 48-jährigen Zeugen angesprochen. Dieser war auf den lauten Knall des Zusammenstoßes aufmerksam geworden und war zur Unfallstelle geeilt, um zu helfen und nach dem Rechten zu sehen. Das hinderte den 39-jährigen Unfallverursacher jedoch nicht, weiter zu Fuß von der Unfallstelle zu flüchteten. Daraufhin benachrichtigte der aufmerksame Zeuge die Polizei über den Polizeiruf 110. Da er die Fluchtrichtung des Autofahrers gut einsehen konnte, gelang es den sofort eingesetzten Polizeibeamten schnell, den flüchtigen Lippstädter anzutreffen und festzuhalten.

Die Beamten erkannten sehr schnell, dass der 39-Jährige deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein an Ort und Stelle durchgeführter freiwilliger Alcotest verlief deutlich positiv. Daraufhin wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Mazda war nicht mehr fahrbereit und wurde vom Unfallort abgeschleppt sowie polizeilich sichergestellt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss sowie Unfallflucht wurde eingeleitet.

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!