Polizei, Kriminalität

Ahlen.

13.06.2017 - 10:01:42

Polizei Warendorf / Ahlen. Untersuchungshaft nach ...

Warendorf - Nach einem Rauschgiftfund am Freitag, 9.6.2017, in Ahlen-Dolberg beantragte die Staatsanwaltschaft Münster Untersuchungshaft für zwei vorläufig festgenommene Männer.

Die beiden Tatverdächtigen missachteten die Anhaltezeichen von Polizeibeamten, die auf der Uentroper Straße eine Verkehrskontrolle durchführten. Die Einsatzkräfte verfolgten das Fahrzeug der Tatverdächtigen bis in die Combrinkstraße. Dort stellte sich bei der weiteren Überprüfung heraus, dass der 27-jährige Fahrer des Autos ohne Fahrerlaubnis, dafür scheinbar unter Drogeneinfluss gefahren war. Der Halter, ein 28-Jähriger aus Goch saß während der Fahrt neben ihm.

Die Polizisten durchsuchten das Auto und fanden eine nicht geringe Menge Rauschgift. Die Einsatzkräfte stellten sowohl das Fahrzeug als auch die Betäubungsmittel sicher. Die Polizeibeamten nahmen die Männer vorläufig fest und brachten sie zur Polizeiwache. Dort ließen sie dem Beckumer einen Blutprobe entnehmen. Zu dem Rauschgift machten die Tatverdächtigen in ihren Vernehmungen keine Angaben.

Beide Männer wurden der Amtsrichterin am Amtsgericht Ahlen vorgeführt. Diese erließ gegen beide Tatverdächtigen antragsgemäß Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr. Den Haftbefehl gegen den Beckumer setzte sie unter Auflagen außer Vollzug.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de