Polizei, Kriminalität

Ahlen. Mehre Körperverletzungen am Wochenende

10.07.2017 - 14:26:58

Polizei Warendorf / Ahlen. Mehre Körperverletzungen am Wochenende

Warendorf - Mehrere Strafanzeigen wegen des Verdachts der Körperverletzung nahm die Polizei am Wochenende in Ahlen auf.

Am frühen Samstagmorgen (8.7.2017), gegen 3.10 Uhr sollen drei Männer einen 18-jährigen Ahlener auf dem Stadtfest angegriffen haben. Dem sei eine verbale Auseinandersetzung vorausgegangen. Der Heranwachsende sei auch zu Boden gestoßen sein. Als ihm Freunde zu Hilfe kommen wollten, seien die Tatverdächtigen geflüchtet. Bei diesen soll es sich um einen 20-jährigen Ahlener und zwei Begleitern handeln. Hinweise zu den flüchtigen Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, ging ein 17-jähriger Ahlener die Küfergasse entlang. Als der Jugendliche in die Wilhelmstraße einbog, kamen ihm aus Richtung Marktplatz mehrere unbekannte Personen entgegen. Einer aus dieser Gruppe soll den Ahlener angerempelt und ein weiterer auf ihn eingeschlagen haben. Durch den Stoß soll der Jugendliche mit dem Kopf gegen eine Wand geschlagen sein. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Nach Angaben des Geschädigten seien die Unbekannten schwarz gekleidet gewesen und hätten schwarze Haare gehabt. Drei von ihnen hätten auch schwarze Kappen auf dem Kopf getragen. Hinweise zu der Personengruppe nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Gegen 23.50 Uhr soll ein 21-jähriger Hammer auf dem Stadtfest zwei junge Männer angegriffen haben. Der Tatverdächtige soll zunächst auf einen 21-jährigen Ahlener eingeschlagen haben, so dass dieser zu Boden gegangen sei. Als ihm sein 20-jähriger Begleiter zu Hilfe kommen wollte, soll der Hammer auf ihn eingeschlagen haben. Rettungskräfte brachten den verletzten 20-jährigen Ahlener zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Am Sonntag, 9.7.2017, gegen 20.55 Uhr, soll ein 52-jähriger Ahlener mehrere Passanten auf der Warendorfer Straße bedroht haben. Dabei habe er ein aufgeklapptes Messer mit sich geführt, dass er in ein Armband am Arm geschoben hatte. Zwei Jugendliche, die der alkoholisierte Ahlener provoziert haben soll, informierten die Polizei. Diese traf den Tatverdächtigen auf der Warendorfer Straße an und sprach ihn zu Boden. Anschließend nahmen sie den 52-Jährigen in Gewahrsam und brachten ihn zur Polizeiwache.

Die Polizei nahm anlässlich des Stadtfestes noch Strafanzeigen wegen des Diebstahls eines Fahrrads und zweier Geldbörsen auf. Sie unterstützte Rettungskräfte bei einer hilflosen Person, forderte einen Rettungswagen für eine stark alkoholisierte Person an und erteilte zwei Personen Platzverweise.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!