Polizei, Kriminalität

Ahlen. Jugendliche mit Schusswaffe bedroht

12.06.2017 - 13:51:38

Polizei Warendorf / Ahlen. Jugendliche mit Schusswaffe bedroht

Warendorf - Ein unbekannter Täter bedrohte am Freitag, 09.06.2017, um 23.20 Uhr, im Bahnhof Ahlen zwei Jugendliche mit einer Pistole. Die beiden Jugendlichen im Alter von 19 und 21 Jahren gingen im Bahnhof zu den Gleisen. Vor ihnen ging ein Paar. Der Mann drehte sich plötzlich um und schrie die beiden an. Danach zog er eine kleine Pistole aus dem mitgeführten Rucksack und zielte auf einen der beiden Jugendlichen. Diese konnten deutlich ein "Klick" hören. Als weitere Anwesende die Polizei rufen wollen, entfernte sich das Paar. Der Mann war circa 25 bis 30 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Er hatte kurze, blonde Haare und einen lückenhaften Vollbart. Bekleidet war er mit einer breiten, dunklen Hose und einem T-Shirt. Der Mann führte einen dunklen Rucksack mit. Die Frau war etwa 25 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Sie hatte hell rot gefärbte, hochgesteckte Haare. Bekleidet war sie mit einer zerrissenen Jeans und einem hellen T-Shirt. Personen, die Angaben zu dem gesuchten Paar machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

@ presseportal.de