Polizei, Kriminalität

Ahlen. Hammer zu schnell unterwegs

14.11.2016 - 13:55:48

Polizei Warendorf / Ahlen. Hammer zu schnell unterwegs

Warendorf - Am Sonntag, 13.11.2016, kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Alleestraße in Dolberg außerhalb der Ortschaft. Während der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte sieben Verstöße fest. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 39jähriger Taxifahrer aus Hamm, der mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h anstatt der zulässigen 70 km/h die Messstelle passierte. Für diesen Verstoß muss der Hammer nun mit einem Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen. Immer wieder ereignen sich auf den Straßen im Kreis schwere Unfälle, bei denen Menschen getötet, lebensgefährlich oder schwer verletzt werden. Eine der Unfallursachen ist dabei in vielen Fällen eine zu hohe Geschwindigkeit. Ein schwerer Verkehrsunfall hat häufig langjährige gravierende Folgen für die Unfallopfer und die Angehörigen. Die Polizei führt daher regelmäßig kreisweit Geschwindigkeitsmessungen durch. Die Verkehrsteilnehmer müssen damit rechnen, jederzeit und an jedem Ort überprüft zu werden.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

@ presseportal.de