Polizei, Kriminalität

ACHTUNG Fehlerteufel - Bitte nur nachfolgende Meldung verwenden!

10.10.2016 - 16:15:31

Polizei Marburg-Biedenkopf / ACHTUNG Fehlerteufel - Bitte nur ...

Marburg-Biedenkopf - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg

Schwangere Frau überfallen - Täter flüchtig

Marburg - Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Marburg fahnden derzeit nach einem Mann, der am Samstag, 08. Oktober, um 07.55 Uhr in der Frankfurter Straße Höhe Stresemannstraße am dortigen Geldinstitut eine schwangere Frau überfiel. Der Täter brachte die 28-jährige Marburgerin zu Boden und trat auf sie ein. Anschließend entriss er dem Opfer die Geldbörse und flüchtete. Die Polizei fand die geleerte Geldbörse schließlich in der Stresemannstraße und stellte sie sicher. Das ansprechbare Opfer befindet sich seit der Tat in stationärer Krankenhausbehandlung. Die ärztlichen Untersuchungen dauern derzeit noch an. Am Tattag gegen 08:00 Uhr war Wochenmarkt in der Frankfurter Straße. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei bitten die Tatzeugen, die sich bislang noch nicht gemeldet haben, eindringlich dies unverzüglich nachzuholen. Der Täter ist nach wie vor flüchtig. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: - etwa 1,80 Meter groß - schlanke Statur - helle Haut - auffällig volle Lippen - bordeauxfarbener Kapuzenpulli und helle Weste - Jogginghose Auf die bisherigen Tatzeugen wirkte der Täter als Konsument von Betäubungsmitteln.

Wer kennt den beschriebenen Mann? Hinweise, die zu seiner Identifizierung beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei Marburg; Tel. 06421/406-0.

Weitere Presseinformationen erfolgen ausschließlich über die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421/290-228

Christian-Konrad Hartwig Staatsanwalt und Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Marburg

Martin Ahlich , Polizeipressesprecher

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!