Polizei, Kriminalität

Aalen: Skurriler Überfall und Schulden mit Schlägen eingetrieben

29.08.2016 - 14:10:36

Polizeipräsidium Aalen / Aalen: Skurriler Überfall und Schulden ...

Ostalbkreis - Aalen: Skurriler Überfall

Bei der Polizei wurde durch einen 15-Jährigen angezeigt, dass er am Samstagmorgen 27.08.) von einem Unbekannten um Geld angegangen worden sei und ihm dabei auch Schläge angedroht worden wären. Der Jugendliche wurde gegen sechs Uhr in der Unterführung zwischen der Straße Beim Hecht und der Ulmer Straße von dem Mann um zehn Euro angegangen. Der Geschädigte ignorierte das zunächst und ging weiter. Da der andere nicht abließ, bot ihm der Geschädigte an, einen zwanzig Euro Schein zu wechseln, indem er sich Zigaretten rauslasse. Daraufhin habe ihm der Täter seinerseits zehn Euro gegeben und dafür die zwanzig Euro vom Jugendlichen gefordert. Dieser Handel sei dann tatsächlich zustande gekommen. Der geschädigte Jugendliche fuhr anschließend mit dem Bus in seine Wohnortgemeinde und zeigte den Vorfall erst später bei der Polizei an. Den Täter schätzte er auf ein Alter zwischen 16 und 19 Jahren und ein Größe von etwa 1,90 Meter. Er sei schlank, habe eine Glatze und war mit einer schwarzen Jeans und einem weißen T-Shirt bekleidet. Die Kriminalpolizei in Aalen nimmt unter Telefon 07361/5800 Hinweise zu dieser Person entgegen.

Aalen: Schulden mit Schlägen eingetrieben

Wasseralfingen: in der Nacht zum Samstag wurde die Polizei verständigt, weil aus einer Wohnung in der Karlstraße lauter Krach zu hören war. Dort gegen 0.40 Uhr angekommen, stellte die Polizei fest, dass der dortige Bewohner eine frische Beule am Kopf hatte. Auf Nachfrage gab er an, dass ihm diese von vier oder fünf Personen zugefügt worden sei. Diese wären zu ihm in die Wohnung gekommen, um eine Geldschuld einzutreiben. Er kenne die Personen nicht und eine Geldschuld habe er auch nicht. Eine Anzeige wollte er nicht erstatten, einen Arzt wollte er nicht aufsuchen. Die Kriminalpolizei in Aalen nimmt unter Telefon 07361/5800 Hinweise zu dieser Personengruppe entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de