Polizei, Kriminalität

A 23 - Tispol-Kontrolle auf Rastplatz "Forst Rantzau"

13.10.2017 - 17:27:00

Polizeidirektion Bad Segeberg / A 23 - Tispol-Kontrolle auf ...

Bad Segeberg - Am Donnerstag hat das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Pinneberg gemeinsam mit dem Polizeibezirksrevier Heide und dem Hauptzollamt Itzehoe, Abteilung Schwarzarbeit, im Zeitraum von 09:00 bis 13:00 Uhr eine Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs durchgeführt.

Insgesamt waren sechzehn Polizei- und vier Zollbeamte eingesetzt. Im Rahmen der Kontrolle überprüften die Beamten 65 Lkw und 4 Kraftomnibusse. Die Einsatzkräfte konnten die Busse ohne Beanstandungen fahren lassen, dafür wiesen 37 Lkw Mängel auf.

Unter anderem lagen Verstöße gegen Sozialvorschriften, technische Mängel oder Ladungsverstöße vor.

Den Fahrer eines Lebensmitteltransporteurs aus Hamburg und dessen Chef erwartet ein Strafverfahren nach dem Lebensmittelrecht, da das transportierte Tiefkühl-Fleisch nicht ausreichend gekühlt wurde. Anstelle der vorgeschriebenen -18° Celsius hatte der Laderaum lediglich eine Temperatur von + 3° Celsius. Ein hinzugerufener Kontrolleur der Lebensmittelaufsicht des Kreis Pinneberg schickte das Fahrzeug versiegelt zurück nach Hamburg, wo die Hamburger Lebensmittelkontrolleure das Fahrzeug in Empfang nahmen.

Mit drei anderen Fahrzeugen suchten die Polizisten aufgrund des schlechten technischen Zustands in Form von Durchrostungen der tragenden Teile eine Kfz-Prüforganisation auf - hier endete für zwei Laster die Weiterfahrt sofort, ein weiterer durfte seine Fahrt noch zur nächsten Werkstatt fortsetzen.

Die Ermittlungen des Zoll dauern derzeit noch an. Von den insgesamt 30 kontrollierten Personen müssen die Überprüfungen zeigen, ob bei zehn Kontrollierten Leistungsmissbrauch vorgelegen hat.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!