Polizei, Kriminalität

(750) 14-Jähriger verursacht Verkehrsunfall auf der BAB 7

08.05.2017 - 13:06:46

Polizeipräsidium Mittelfranken / 14-Jähriger verursacht ...

Ansbach / Feuchtwangen - Heute Morgen (08.05.2017) ereignete sich ein folgenreicher Verkehrsunfall auf der BAB 7 bei Feuchtwangen. Ein 14-Jähriger verlor die Kontrolle über das Fahrzeug seiner Eltern.

Gegen 06:30 Uhr wurde die Einsatzzentrale Mittelfranken von einem Verkehrsunfall am Autobahnkreuz Feuchtwangen-Crailsheim in Fahrtrichtung Ulm in Kenntnis gesetzt. Ein Lastkraftwagenfahrer meldete, dass er soeben im Baustellenbereich von einem Audi Cabrio seitlich touchiert wurde. Ebenfalls sei der Audi dann derart in die Baustellenabsicherungen gestoßen, dass diese verschoben wurden und in alle Fahrbahnen ragten.

Kurz danach beobachtete derselbe LKW-Fahrer, wie der Audi zwischen den Anschlussstellen Feuchtwangen-West und Dinkelsbühl von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Die verständigten Streifen stellten fest, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 14-jährigen, aus Nordrhein-Westfalen stammenden, Jungen handelt. Dort hatte er sich heimlich das Auto seiner Eltern genommen und fuhr die Strecke bis zur Unfallstelle. Wohin die Reise gehen sollte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Der Junge wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und wird derzeit in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Das Audi Cabrio (geschätzter Zeitwert: circa 5000 Euro) wurde durch das Unfallgeschehen völlig zerstört.

Aufgrund der Beschädigungen im Baustellenbereich war das Autobahnkreuz Feuchtwangen-Crailsheim von 06:30 Uhr bis circa 08:30 Uhr komplett gesperrt. Die Aufräumarbeiten und Absicherungsmaßnahmen erfolgten durch die Feuerwehr Feuchtwangen und der Autobahnmeisterei Neusitz. Ebenso wurden die Feuerwehren Dinkelsbühl und Schopfloch alarmiert.

Gegen den Jungen wurden nun Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht eingeleitet. Die Eltern wurden verständigt.

Michael Petzold/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!