Polizei, Kriminalität

61-Jähriger flüchtet bei Verkehrskontrolle vor der Polizei

29.12.2016 - 17:20:33

Polizeipräsidium Oberhausen / 61-Jähriger flüchtet bei ...

Oberhausen - Am Mittwochmorgen führte die Oberhausener Polizei auf der Tannenbergstraße eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. In diesem Bereich der Tannenbergstraße sind 30 km/h vorgeschrieben. Den Beamten fiel ein Oberhausener Pkw auf, der mit 41 km/h unterwegs war. Er wurde deswegen angehalten und sollte kontrolliert werden. Als ein Polizist den Fahrer aufforderte, seinen Führerschein und die Zulassungsbescheinigung auszuhändigen, fuhr der Mann plötzlich an und beschleunigte sein Fahrzeug. Seine Flucht führte zunächst von der Tannenbergstraße nach rechts in die Ebertstraße. Die Polizeibeamten nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten den flüchtigen Pkw schließlich in einer Parklücke auf der Friedrich-List-Straße auffinden. Vom Fahrzeugführer fehlte aber jede Spur. Daher entschlossen sich die Polizisten, den Bereich um den Bahnhof unter anderem zu Fuß nach dem Flüchtigen abzusuchen. Und siehe da: Als die Polizisten gerade den Hauptbahnhof betraten, lief ihnen der Fahrer, der aus einer Bäckerei kam, quasi in die Arme. Beim Anblick der Polizeibeamten setzte der Mann erneut zur Flucht an. Diesmal allerdings zu Fuß in Richtung Gleisanlagen. Am Treppenabgang stellten ihn die Polizisten. Der 61-jährige Oberhausener ergab sich widerstandslos und händigte bereitwillig seinen Personalausweis aus. Nur den Führerschein konnte er nicht vorweisen. Er ist nämlich überhaupt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Diese wurde ihm bereits behördlich entzogen. Seine Flucht erklärte er mit seiner Angst vor der ihm drohenden Strafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Nun erwartet den Mann eine Strafanzeige.

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Pressestelle Ina Jessel Telefon: 0208 / 826 2223 E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de