Polizei, Kriminalität

(504) Ein Taxi und "Die vier apokalyptischen Reiter"

24.03.2017 - 12:27:32

Polizeipräsidium Mittelfranken / Ein Taxi und Die vier ...

Nürnberg - Am Mittwochnachmittag (22.03.2017) beschäftige ein zunächst ominöser Kunstdiebstahl die Polizeiinspektion Nürnberg-Ost. Noch während der Sachbearbeitung half ein Taxifahrer, in Unkenntnis der Sachlage, den Fall zu klären.

Gegen 17:00 Uhr erstattete eine Frau Anzeige bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost, da vermutlich im Laufe des Tages ein zunächst Unbekannter in ihre Wohnung im Nürnberger Stadtteil Gleißhammer einbrach. Aus der Wohnung entwendete der Unbekannte einen Nachdruck des Albrecht Dürer Gemäldes "Die vier apokalyptischen Reiter" im Wert von mehreren Hundert Euro. An der Wohnungstür entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Während der Anzeigenaufnahme erhielt die Nürnberger Einsatzzentrale den Anruf eines Taxifahrers, welcher zu diesem Zeitpunkt auf einen Fahrgast im Stadtteil Gleißhammer wartete. Der Fahrgast habe das Taxi verlassen und gab an, Geld zur Begleichung der Rechnung in Höhe von circa 75 Euro holen zu wollen, kam aber nicht wieder.

Der alarmierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost erklärte der 40-jährige Taxifahrer, dass er den Fahrgast über einen Zeitraum von circa eineinhalb Stunden im Stadtgebiet zu verschiedenen Antiquitätenhändlern fuhr. Hierbei führte der Fahrgast ein, nach eigenen Angaben, sehr wertvolles Gemälde von Dürer mit vier Reitern mit sich, welches er vergeblich versuchte zu verkaufen.

Der Streifenbesatzung gelang es, den Mann vor Ort zu identifizieren. Es handelt sich hierbei um den 23-jährigen Ex-Freund der Geschädigten. Im Rahmen der Ermittlungen wurde auch das entwendete Bild aufgefunden und sichergestellt.

Gegen den 23-Jährigen wurden nun Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls und des Betrugs eingeleitet.

Michael Petzold/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de