Polizei, Kriminalität

171226-3 Schwerpunkteinsatz der Kontrollgruppe "Autoposer"

26.12.2017 - 14:06:32

Polizei Hamburg / 171226-3 Schwerpunkteinsatz der Kontrollgruppe ...

Hamburg - Zeit: 22.12.2017 - 23.12.2017, 15:00 bis 01:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Kontrollgruppe "Autoposer" führten im Rahmen von mobilen Verkehrskontrollen erneut zielgerichtete Kontrollmaßnahmen gegen auffällige Fahrzeuge im Hamburger Stadtgebiet durch. Hierbei wurden diverse Verstöße festgestellt.

Im Einzelnen handelte es sich um folgende Verstöße:

Im Bereich der Straße Ballindamm fiel den Beamten ein Mercedes S63 AMG (630 PS) auf, weil der Fahrzeugführer (24) eine aggressive Fahrweise zeigte und dabei unnötigen Lärm verursachte. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde der aus Afghanistan stammende Fahrer angehalten und überprüft. Bei der anschließenden Personalienüberprüfung wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei der Überprüfung eines Pkw Audi A 4 auf der Reeperbahn stellten die Beamten fest, dass die beiden Reifen auf der Vorderachse abgefahren waren. Das Drahtgeflecht des Reifens ragte bereits so heraus, dass eine Gefährdung der Verkehrssicherheit vorlag. Dem rumänischen Fahrer (28) wurde die Weiterfahrt untersagt.

Ein BMW 323I (170 PS) befuhr die Willy-Brandt-Straße mit einem zu lauten Abgasgeräusch. Eine technische Überprüfung des Fahrzeuges ergab, dass am Endschalldämpfer manipuliert wurde. Eine durchgeführte Lärmmessung ergab 95 Dezibel statt der für das Fahrzeug erlaubten 81 Dezibel. Das Fahrzeug wurde im Anschluss der Kontrolle zwecks Begutachtung durch einen Sachverständigen sichergestellt.

Die Kontrollgruppe "Autoposer" wird auch zukünftig ihre zielgerichteten Maßnahmen fortsetzen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Schö.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!