Polizei, Kriminalität

171107-1-K Renitentes Duo beschädigt über zwanzig Autos - Haftrichter!

07.11.2017 - 17:01:37

Polizei Köln / 171107-1-K Renitentes Duo beschädigt über zwanzig ...

Köln - Dank eines aufmerksamen Zeugen (43) hat die Polizei Köln heute (7. November) in den frühen Morgenstunden zwei renitente Männer (21, 24) in der Innenstadt vorläufig festgenommen. Dem auch gegenüber den Einsatzkräften aggressiven Duo wird vorgeworfen, kurz zuvor an mehr als 24 Autos die Außenspiegel abgetreten zu haben.

Gegen 2.50 Uhr war der 43-Jährige zusammen mit seinem Begleiter (30) auf dem Hansaring unterwegs. Nachdem die beiden Zeugen in die Kyotostraße abgebogen waren, hörten sie in der Nähe des Gereonswalls laute Geräusche. "Ich habe mich umgedreht und sofort zwei Männer gesehen. Ich konnte dann beobachten, wie diese Personen an mehreren Autos die Außenspiegel abgetreten haben", gab der 30-Jährige gegenüber alarmierten Polizisten zu Protokoll.

Einsatzkräfte fahndeten umgehend nach den beiden Tatverdächtigen und staunten nicht schlecht, als sie die beiden von den Zeugen Beschriebenen auf dem Hansaring antrafen. Die beiden Sachbeschädiger waren nämlich erst etwa fünfzehn Minuten zuvor aus der Obhut der Polizei entlassen worden. Zusammen mit seinem Begleiter war der 21-Jährige gegen 1.50 Uhr vor einer Diskothek am Hohenzollernring in Streitigkeiten verwickelt gewesen. Auch gegenüber der alarmierten Polizisten verhielten sich die beiden Störenfriede aggressiv und unkooperativ. Um ihre Personalien eindeutig festzustellen, hatten Polizisten die beiden Männer zur Polizeiwache Stolkgasse gebracht und dort die erforderlichen Identifizierungsmaßnahmen durchgeführt. Anschließend entließen die Beamten die beiden Männer in die Freiheit.

Nach derzeitigem Sachstand gingen die beiden Beschuldigten von der Polizeiwache aus in Richtung der Kyotostraße. Dort und im Bereich des Hansarings traten sie gegen diverse Autospiegel und beschädigten nach aktuellem Ermittlungsstand 24 Fahrzeuge.

Wegen Sachbeschädigung müssen sich die beiden Beschuldigten noch heute vor dem Haftrichter verantworten. Die Ermittlungen dauern an. (he)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!