Polizei, Kriminalität

171005-4. Zeugenaufruf nach versuchtem Raub auf Wettbüro

05.10.2017 - 18:56:55

Polizei Hamburg / 171005-4. Zeugenaufruf nach versuchtem Raub ...

Hamburg - Tatzeit: 04.10.2017, 21:40 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Paul-Roosen-Straße

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Tätern, die gestern versuch haben sollen, ein Wettbüro in Hamburg-St. Pauli zu überfallen. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Mitte I (LKA 114).

Der 52-jährige Geschädigte befand sich in dem bereits geschlossenen Wettbüro, als es an der Tür klopfte. Nachdem der Angestellte die Tür geöffnet hatte, wurde er von einem Mann, der die Kapuze seiner Jacke aufgesetzt hatte, mit einer Schusswaffe bedroht. Neben dem Mann stand eine weitere Person, die den Täter offenbar begleitete und ebenfalls seine Kapuze tief ins Gesicht gezogen hatte.

Der Geschädigte stieß den maskierten Mann zurück und rief laut um Hilfe. Die beiden mutmaßlichen Räuber ergriffen hierauf die Flucht. Trotz einer eingeleiteten Sofortfahndung mit zehn Funkstreifenwagen konnten die beiden Täter nicht mehr angetroffen werden. Diese werden wie folgt beschrieben:

Täter 1 - Schwarzafrikaner, - 25-30 Jahre alt, - ca. 190 cm groß, - muskulös, - sprach akzentfreies Deutsch, - schwarze Jogginghose, - dunkler Kapuzenpullover - dunkle Turnschuhe - bewaffnet mit einer Schusswaffe

Täter 2 - Schwarzafrikaner, - dunkel gekleidet - dunkler Kapuzenpullover

Möglicherweise befand sich der erste Täter schon zuvor, gegen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr, in dem Wettbüro und telefonierte bzw. gab an, Geld wechseln zu wollen.

Die alarmierten Polizeibeamten zogen Rettungskräfte hinzu, da der Geschädigte an einer Erkrankung leidet. Der Geschädigte wurde bei dem Raubversuch nicht verletzt. Er konnte vor Ort verbleiben und musste nicht in ein Krankenhaus transportiert werden.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!