Obs, Polizei

170829-1: Achtung!

29.08.2017 - 11:36:45

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 170829-1: Achtung! .... Schule beginnt wieder!

Rhein-Erft-Kreis - Die Polizei sichert gerade zu Beginn des neuen Schuljahres wieder die Schulwege und führt verstärkte Kontrollen durch.

Am Mittwoch (29. August) fängt das neue Schuljahr an. Die "I-Dötzchen" des ersten Schuljahres beginnen am Donnerstag mit der Schule. Gerade sie müssen erst lernen, sich im Straßenverkehr und dessen Gefahren zurecht zu finden. Gerade Geschwindigkeiten können sie noch nicht abschätzen. Die Polizei bittet daher alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Autofahrer, auf Kinder besonders Rücksicht zu nehmen. Rechnen Sie stets damit, dass Kinder plötzlich auf die Fahrbahn treten können! Unsere Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde des Rhein-Erft-Kreises werden in den ersten Wochen des neuen Schuljahres mit allen Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen ein so genanntes Schulwegtraining durchführen. Dabei wird ihnen erklärt, worauf sie beim Überqueren der Fahrbahn achten sollen und dass der kürzeste Weg zur Schule nicht unbedingt der Sicherste ist. Auch das Verhalten auf ihrem Schulweg sowie das Verhalten in Schulbussen und an den Haltestellen werden sie dabei üben. Eltern wird geraten, mit ihren Kindern mehrmals zusammen den Schulweg zu gehen. Nehmen Sie dazu auch hin und wieder eine "Hockposition" ein, damit Ihnen die Sichtweise Ihrer Kinder deutlicher wird. Fahren Sie nicht ohne die vorgeschriebenen Kindersitze für jedes Kind- auch nicht auf noch so kurzen Strecken! Der Autofahrer ist für alle Kinder in seinem Auto verantwortlich. Die Kinder sollten ihren Ranzen während der Fahrt immer absetzen. Bei einem Unfall führt dieser zu erheblichen Verletzungen! Bedenken Sie stets, auch wenn Sie nur "kurz" an der Schule anhalten, damit Ihr Kind sicher an der Schule ankommt, dass Sie damit möglicherweise eine Gefahrenstelle für andere Kinder verursachen. Seien Sie selbst stets ein Vorbild für ihr Kind und verhalten sich im Straßenverkehr richtig. Der wirksamste Schutz für die Kinder sind zudem besonnene Autofahrer. Deshalb die Bitte der Polizei an alle Kraftfahrer: "Augen auf und Fuß vom Gas!". Da immer noch viele Autos mit überhöhter Geschwindigkeit an Schulen vorbeifahren, wird die Polizei in der nächsten Zeit verstärkt die Schulwege überwachen und die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung kontrollieren. Ebenso kontrollieren die Beamten die Schulbusse und Fahrräder, ob diese ordnungsgemäß und verkehrssicher unterwegs sind. (wp)

OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/10374 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_10374.rss2

Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Polizei Leitungsstab/Sachgebiet 2 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!