Polizei, Kriminalität

170816 - 890 Frankfurt-Rödelheim / Hausen / Westhausen: Das Dutzend ist voll - "12.

16.08.2017 - 17:11:55

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170816 - 890 ...

Frankfurt - (ka) Im Rahmen einer Veranstaltung der Polizei am "Brentano-Schwimmbad" wird am kommenden Samstag, den 19.08.2017, der neue "Schutzmann vor Ort" für die Stadtteile Rödelheim, Hausen und Westhausen vorgestellt. Herr Polizeivizepräsident Dr. Walter Seubert wird um 11.15 Uhr Polizeioberkommissar Peter Meier in sein neues Amt einführen. Ebenfalls anwesend sein werden die Leiterin der Direktion Nord, Frau Rogalski, und die Revierleiterin des 11. Polizeireviers, Frau Heckmann.

Der 57-jährige Polizeioberkommissar ist seit fast 40 Jahren "mit Leib und Seele" Polizist und seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen für das 11. Polizeirevier tätig. Er wird in Zukunft fester Ansprechpartner für die Ortsbeiräte, Gewerbetreibenden und alle Bürgerinnen und Bürger sein.

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den neuen "Schutzmann vor Ort" persönlich kennenzulernen. Dazu sind sowohl Bürger, als auch Medienvertreter herzlich eingeladen.

Neben der feierlichen Einführung des "12. Schutzmanns vor Ort" wird es bei der Veranstaltung der Polizei von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr weitere Aktionen geben. So wird es einen Stand geben, an welchem Einstellungsberater potenzielle Nachwuchspolizisten über den Polizeiberuf informieren. Außerdem ist eine Fahrradcodierungsaktion geplant. Die Fahrradcodierung ist neben mechanischen Sicherungen ein sehr gutes Mittel, sein Fahrrad vor Diebstahl zu schützen. Mit einem Spezialgerät wird eine persönliche Identifikationsnummer sichtbar in den Rahmen eingraviert. Der Code gibt der Polizei Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer und macht es Dieben erheblich schwerer, ihr Diebesgut weiter zu verkaufen.

Hinweis: Bitte bringen Sie einen Eigentumsnachweis und Ihren Personalausweis mit. Fahrräder mit Carbonrahmen sowie Kinderfahrräder sind für eine Codierung nicht geeignet.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!