Polizei, Kriminalität

170719-3. Dieb im Krankenhaus gestellt

19.07.2017 - 14:11:41

Polizei Hamburg / 170719-3. Dieb im Krankenhaus gestellt

Hamburg - Tatzeit: 18.07.2017, 22:40 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Martinistraße

Beamte des Polizeikommissariats 23 haben am Dienstagabend einen 39-jährigen Deutschen nach einem räuberischen Diebstahl vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige kam vor einen Haftrichter.

Zwei Zeugen fiel auf, wie ein Mann im Wartebereich der Notaufnahme eines Krankenhauses seine Jacke über die Handtasche einer Patientin (37) legte und im weiteren Verlauf die Jacke samt Handtasche an sich nahm und sich damit entfernte. Die Patientin hielt sich zu diesem Zeitpunkt in einem Untersuchungsraum auf und hatte die beiden Zeugen darum gebeten, auf ihre Handtasche aufzupassen. Die beiden Zeugen verfolgten den Mann, der sich auf einer Toilette einschloss, woraufhin sie den Sicherheitsdienst verständigten.

Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes forderten den Mann zur Herausgabe der Handtasche auf. Er weigerte sich zunächst und hielt sie weiter fest. Es gelang den beiden aber, ihm die Handtasche abzunehmen.

Eine von ihm mitgeführte Umhängetasche wollte der Mann nicht aushändigen. Er zeigte sich aggressiv und ballte seine Hände zu Fäusten. Die Sicherheitsdienstmitarbeiter brachten den Mann im weiteren Verlauf zu Boden. Die Umhängetasche hielt er weiterhin fest und wehrte sich gegen die Maßnahmen. Auch bedrohte er die beiden. Nachdem zwei weitere Sicherheitsdienstmitarbeiter zur Unterstützung hinzu gekommen waren, gelang es, ihm die Umhängetasche abzunehmen. Eine darin befindliche Zigarettenverpackung sowie Tabak waren der 37-jährigen Patientin zuzuordnen. Verletzt wurde hierbei niemand.

Beamte des Polizeikommissariats 23 nahmen den Dieb schließlich vorläufig fest. Bei ihm handelt es sich um einen polizeibekannten 39-jährigen Deutschen. Er ist u.a. mit der Begehung von Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten und verbüßt nach polizeilichen Erkenntnissen derzeit eine Bewährungsstrafe, u.a. wegen Diebstahls.

Im Verlauf des Polizeieinsatzes wurde bekannt, dass der 39-Jährige auch als Tatverdächtiger für zwei weitere Diebstähle in demselben Krankenhaus infrage kommt. Am 16.07.2017 waren einem Patienten ein Laptop und Bargeld und einer Patientin ein Handy entwendet worden.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die weiteren Ermittlungen. Sie führten den 39-Jährigen einem Haftrichter zu.

Abb.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de