Polizei, Kriminalität

170719-2. Zwei mutmaßliche Einbrecher nach Flucht festgenommen

19.07.2017 - 13:51:42

Polizei Hamburg / 170719-2. Zwei mutmaßliche Einbrecher nach ...

Hamburg - Tatzeit: 18.07.2017; 13:51 Uhr Tatort: Hamburg-Niendorf, Friedrich-Ebert-Straße

Beamte des Polizeikommissariates 24 haben gestern Mittag zwei Männer wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen führt die Soko-Castle.

Der 77-jährige Geschädigte kam von einem Spaziergang zurück zu seinem Einfamilienhaus. Beim Öffnen der Tür stellte er fest, dass diese von innen zugehalten wurde. Dem Geschädigten gelang es trotzdem, die Tür aufzuschieben. Er konnte nun erkennen, wie zwei Männer durch sein Haus liefen und durch die Terrassentür flüchteten. Ein 29-jähriger Nachbar wurde durch das laute Rufen des Geschädigten auf die Situation aufmerksam. Er nahm sofort die Verfolgung der beiden mutmaßlichen Einbrecher auf und informierte die Polizei.

Mit Hilfe des Zeugen konnten die herbeigerufenen Polizeibeamten die beiden Einbrecher, einen 34-jährigen Albaner und einen 30-jährigen Serben, in der Max-Zelck-Straße vorläufig festnehmen.

Im Einfamilienhaus des Geschädigten hatten die Täter bereits einen Möbeltresor herausgehebelt und zum Abtransport in einer Hecke bereitgestellt.

Beide Männer wurden im Anschluss zum Polizeikommissariat 24 gebracht.

Der 30-jährige Serbe wurde aufgrund einer Erkrankung am Polizeikommissariat 24 von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Nach der Behandlung gelang es dem Mann, aus dem Behandlungszimmer zu flüchten. Die Flucht endete jedoch nach kurzer Zeit, da der Diensthund "Oldo" den Flüchtigen in einem Kellerraum im Sandkrugweg aufspüren konnte.

Die Soko-Castle übernahm die Ermittlungen und führte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen beide Einbrecher dem Haftrichter zu.

Mi

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de