Polizei, Kriminalität

170718-1. Motorradfahrer deutlich zu schnell unterwegs

18.07.2017 - 17:11:35

Polizei Hamburg / 170718-1. Motorradfahrer deutlich zu schnell ...

Hamburg - Tatzeit: 18.07.2017; 08:12 Tatort: Hamburg-Finkenwerder, Neßdeich Richtung Finkenwerder

Zur Bekämpfung einer der Hauptunfallursachen "überhöhte Geschwindigkeit" führt die Polizei regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch. Dazu werden auch zivile Videoüberwachungsfahrzeuge eingesetzt.

Ein 21-jähriger Deutscher fuhr mit seiner Kawasaki Z1000 auf der Straße Neßdeich mit überhöhter Geschwindigkeit. Beamte der Verkehrsstaffel Süd folgten dem Kradfahrer mit einem Videofahrzeug und stellten bei erlaubter zulässiger Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h ein maximales Tempo von 139 km/h fest.

Der 21-Jährige kann nun mit einem Fahrverbot von drei Monaten, einer Geldbuße in Höhe von 1.360 Euro und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

Veh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Holger Vehren Telefon: 040/4286-56212 Fax: 040/4286-56219 www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!