Polizei, Kriminalität

170703.6 Brunsbüttel: Blutprobe nach Radfahrunfall

03.07.2017 - 15:41:32

Polizeidirektion Itzehoe / 170703.6 Brunsbüttel: Blutprobe nach ...

Brunsbüttel - Nach dem Sturz mit seinem Fahrrad in Brunsbüttel am Sonntagnachmittag fand sich der Verunglückte im Krankenhaus wieder - allerdings nicht nur zu medizinischen Versorgung, sondern außerdem zur Entnahme einer Blutprobe, denn er stand unter dem nicht unerheblichen Einfluss von Alkohol.

Gegen 16.20 Uhr war ein Radler auf der Süderstraße auf dem linksseitigen Radweg in Richtung Hafenstraße unterwegs. Um einem anderen Zweiradfahrer das Überholen von hinten zu ermöglichen, wich der 57-Jährige nach rechts aus und geriet auf die Fahrbahn. Bei dem Versuch, wieder auf den Radweg zu gelangen, kam der Kieler zu Fall und verletzte sich schwer. Während der Unfallaufnahme stellten Polizisten bei dem Verunglückten Atemalkohol fest. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,51 Promille, worauf eine Richterin die Entnahme einer Blutprobe anordnete. Nun wird sich der Radler wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke verantworten müssen.

Merle Neufeld

OTS: Polizeidirektion Itzehoe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52209.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

@ presseportal.de