Polizei, Kriminalität

170623-3.

23.06.2017 - 18:01:33

Polizei Hamburg / 170623-3. Das Hamburgische .... Das Hamburgische Oberverwaltungsbericht entscheidet: Geplantes Protestcamp im Stadtpark gegen das G20-Treffen ist bei Gesamtbetrachtung keine grundrechtlich geschützte Versammlung.

Hamburg - Mit dem heute veröffentlichten Beschluss (4 Bs 125/17) gibt das Hamburgische Oberverwaltungsgericht der Beschwerde der Freien und Hansestadt Hamburg statt. Zur Begründung führt das Oberverwaltungsgericht aus, dass bei einer Gesamtschau des Konzepts des Protestcamps ein Übergewicht der nicht auf die Meinungskundgabe gerichteten Elemente der Veranstaltung bestehe.

Dazu Polizeipressesprecher Timo Zill:

"Das Oberverwaltungsgericht hat jetzt klargestellt, dass es sich bei dem von Gipfel-Gegnern im Stadtpark geplanten Protest-Camp nicht um eine grundrechtlich geschützte Versammlung handelt. Die zweitinstanzliche Entscheidung bestätigt damit die Rechtsauffassung der Stadt. Damit gilt die vom Bezirk ausgesprochene Untersagung des Protestcamps im Stadtpark auf Grundlage der Grün- und Erholungsanlagenverordnung."

Schr.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Jörg Schröder Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!