Polizei, Kriminalität

170620-1. Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Bahrenfeld

20.06.2017 - 15:15:42

Polizei Hamburg / 170620-1. Versuchtes Tötungsdelikt in ...

Hamburg - Tatzeit: 19.06.2017, 15:30 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, August-Kirch-Straße

Beamte der Mordkommission werden heute einen 36-jährigen Afghanen dem Haftrichter zuführen, der im Verdacht steht, gestern Nachmittag seine Ehefrau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben.

Der Tatverdächtige und seine 22-jährige Ehefrau leben in einer Folgeunterkunft in Hamburg-Bahrenfeld.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es gestern Nachmittag zu Streitigkeiten zwischen den Eheleuten. Im Verlauf des Streits soll der 36-Jährige seine Frau zu Boden gebracht und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben.

Mitbewohner des Hauses wurden auf den lauten Streit aufmerksam und verständigten Verantwortliche der Unterkunft. Diese begaben sich zu der Wohnung des Ehepaares und konnten den Tatverdächtigen von weiteren Handlungen abhalten.

Als die alarmierten Polizeibeamten des Polizeikommissariats 25 vor Ort erschienen, war die 22-Jährige wieder bei Bewusstsein und bedingt ansprechbar. Der Ehemann wurde vorläufig festgenommen. Die Geschädigte wurde von einer Notärztin versorgt bis sich ihre Lage stabilisiert hatte und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Die Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen und wird den Tatverdächtigen heute einem Haftrichter zuführen.

Die Ermittlungen des LKA 41 dauern an.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de