Polizei, Kriminalität

170424.1 Hemmingstedt: Zug erfasst Gleisarbeiter

24.04.2017 - 11:51:45

Polizeidirektion Itzehoe / 170424.1 Hemmingstedt: Zug erfasst ...

Hemmingstedt - Heute in den frühen Morgenstunden ist es auf der Bahnstrecke Altona - Westerland zu einem Bahnunglück gekommen, bei dem ein Arbeiter tödliche Verletzungen erlitt. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Heider Kripo übernommen.

Gegen 05.00 Uhr erfasste ein Regionalexpress, der aus Heide kommend in Richtung Hamburg unterwegs war, einen Mitarbeiter der Deutsche Bahn AG, der mit Gleisarbeiten beschäftigt war. Der 60-Jährige erlitt im Zuge der Kollision schwerste Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag.

Beamte des Heider Polizeireviers, der Bundespolizei und der Kripo übernahmen die Unfallaufnahme. Hierzu war die Bahnstrecke für rund dreieinhalb Stunden bis 08.30 Uhr gesperrt.

Die etwa 30 Zugreisenden blieben unverletzt, der Lokführer erlitt einen Schock.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, bleibt zu klären. Die Ermittlungen hat die Heider Kripo übernommen.

Merle Neufeld

OTS: Polizeidirektion Itzehoe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52209.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!