Polizei, Kriminalität

170414 - 392 Bockenheim: Randalierer verursachen hohen Schaden

14.04.2017 - 13:31:40

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170414 - 392 Bockenheim: ...

Frankfurt - (as) Bei einer Hit- and Run-Aktion haben etwa 30 Personen am Abend des Gründonnerstag in der Theodor-Heuss-Allee einen Sachschaden von etwa 10 bis 12.000 Euro verursacht.

Gegen 18.40 Uhr tauchte die zum Teil vermummte Personengruppe an einem Hotel neben dem Messegelände auf und zerstörte mit Steinen und Pollern mehrere Scheiben sowie die gläserne Eingangstür. Außerdem flogen Farbbeutel gegen die Hausfassade und zwei davor geparkte Pkw. Bei der anschließenden Flucht in Richtung Uni-Campus Bockenheim zündeten einige Täter noch Pyrotechnik und Rauchbomben. Verletzt wurde niemand.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gelang zunächst die Festnahme von zwei dringend Tatverdächtigen, die den eintreffenden Streifenwagen ebenfalls mit Steinen bewarfen. Weitere Täter verschwanden auf dem weitläufigen Unigelände sowie in dem dortigen Cafe KOZ. Hier folgte die Feststellung von Personalien der Anwesenden sowie eine vorläufige Festnahme wegen dem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz.

Beim Abtransport des Festgenommenen kam es durch etwa 100 Personen auf der Straße zur Blockade und den Versuch den Polizeiwagen zu attackieren. Letztlich musste die Blockade unfreiwillig aufgelöst werden. Dabei kam es auch zum Einsatz von Schlagstock und Pfefferspray.

Die vermutlich gleiche Gruppe und angewachsen auf circa 150 Personen versammelte sich wenig später vor dem 13. Revier in der Schlossstraße und forderte die Freilassung des Festgenommenen. Diese erfolgte nach Überprüfung und Abschluss der weiteren Ermittlungen noch am Abend. Danach löste sich die Ansammlung gegen etwa 22.50 Uhr vor dem Revier auf.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de