Polizei, Kriminalität

170414-3.

14.04.2017 - 17:11:40

Polizei Hamburg / 170414-3. Eine vorläufige Festnahme nach .... Eine vorläufige Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-St.

Hamburg - Tatzeit: 13.04.2017, 23:15 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Ernst-Merck-Straße

Beamte der Mordkommission haben heute einen 24-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, den Schlafsack eines Obdachlosen angezündet zu haben.

Ein Zeuge wurde auf den Geschädigten, der in einem Hauseingang nächtigte aufmerksam, da der Schlafsack des 49-jährigen Rumänen brannte. Der Geschädigte erlitt keine Verletzungen, jedoch wurden seine Kleidung und der Schlafsack durch den Brand beschädigt. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde die Polizei alarmiert.

Da von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen wurde, übernahm die Mordkommission die weiteren Ermittlungen.

Im Rahmen der Ermittlungen konnten zwei Beamte der Mordkommission heute um 11:40 Uhr einen 24-jährigen Deutschen vorläufig festnehmen, der im Verdacht steht, den Schlafsack angezündet zu haben.

Der Tatverdächtige versuchte, sich der Festnahme durch Flucht über den Steintorwall und durch die Mönckebergstraße zu entziehen. Hierbei kam ein Fahrradfahrer zu Fall und mehrere Fahrzeuge mussten abbremsen. Letztlich konnte der mutmaßliche Täter jedoch vorläufig festgenommen werden.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

In diesem Zusammenhang bittet die Mordkommission insbesondere eine Gruppe von vier jungen Männern, sich bei der Polizei zu melden. Die Gruppe soll zur Tatzeit in Richtung St. Georg gegangen sein und an dem Schlafplatz des Geschädigten und dem dortigen Wettbüro vorbei gegangen sein. Ein Mann aus der Gruppe soll eine Jacke mit Camouflage-Muster und ein Cap tragen, ein weiterer Mann aus der Gruppe hat eine Glatze. Alle vier Männer haben einen dunklen Teint.

Weitere Zeugen, die Angaben zu dem Brand machen können bzw. den Geschädigten an seinem Schlafplatz, einem Hauseingang neben dem Wettbüro, gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!