Polizei, Kriminalität

170403.2 Kiel: Raub im Karlstal - Polizei sucht Zeugen

03.04.2017 - 17:53:33

Polizeidirektion Kiel / 170403.2 Kiel: Raub im Karlstal - ...

Kiel - Am Sonnabend, den 01. April 2017 überfielen gegen 06:30Uhr zwei unbekannte Männer einen 18-Jährigen an einer Bushaltestelle im Karlstal 25.

Der Geschädigte stand an der Bushaltestelle der Linie 11, Karlstal Richtung Hauptbahnhof. Dort wurde er von zwei unbekannten Tätern mehrfach mit Fäusten geschlagen und zur Herausgabe seines Handys aufgefordert.

Der Geschädigte bat eine Passantin, die Polizei zu rufen, da er gerade beraubt worden war. Diese Frau querte die Straße in der Nähe, als der Raub stattfand. Mindestens eine weitere Frau, ca. 30-40 Jahre alt mit blondem Pferdeschwanz und beigefarbener Jacke, sei in der Nähe gewesen. Sie stieg in einen Bus, der planmäßig um 06.38 Uhr abfuhr. Sie soll an der Haltestelle am Dreiecksplatz ausgestiegen sein. Ein männlicher Zeuge saß unmittelbar während der Tat an der Bushaltestelle.

Alle Zeugen, die sich zur angegebenen Zeit im Bereich der Bushaltestelle aufgehalten haben, werden dringend gebeten, sich zu melden, auch wenn sie von dem Geschehen unmittelbar nichts mitbekommen haben.

Die Täter querten anschließend die Straße und gingen in Richtung Wilhelmstraße / Karlstal.

Die beiden Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben: 1. Person: schwarze Lederjacke, schwarz-rote Anzugweste mit weiß-silbernen Knöpfen, graue Jeans, ca. 190 cm groß, 22-25 Jahre, dunkelblonde bis braune Haare, seitlich abrasiert mit Irokese von 5 cm Breite und 1 cm Länge, schlank, leichter Akzent und Slang 2. Person: graue Jogginghose, grauer Kapuzenpullover mit buntem Aufdruck (vermutlich vier Buchstaben), Kapuze über den Kopf gezogen, ca. 190 cm groß, 22-25 Jahre alt, vermutlich norddeutsch, schlank, Slang

Zeugen werden gebeten, sich direkt bei der Kripo unter 0431-1603333 zu melden.

Oliver Pohl

OTS: Polizeidirektion Kiel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14626 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14626.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!