Polizei, Kriminalität

170327-2.

27.03.2017 - 17:21:29

Polizei Hamburg / 170327-2. Kupferdiebstähle in Hamburg, ...

Hamburg - Tatzeiten: 26.03.2017, 15:42 Uhr und 22:00 Uhr und 27.03.2017, 02:01 Uhr

Tatorte: Hamburg-Altstadt, Neue Burg; Hamburg-Billbrook, Poggendorfstraße; Hamburg-Ohlsdorf, Zwanckweg

Am Sonntag und frühen Montagmorgen haben Polizeibeamte insgesamt neun Personen nach Kupferdiebstählen vorläufig festgenommen. Vier Männer wurden dem Haftrichter zugeführt.

In Hamburg-Altstadt wurden vier Rumänen (24, 27, 28, 41) nach Kupferdiebstahl auf einer Baustelle vorläufig festgenommen. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem er die Männer auf der Baustelle wahrgenommen hatte. Die Männer hatten in mehreren Stockwerken des leer stehenden Bürogebäudes bereits Kupferteile zum Abtransport deponiert und ein Fahrzeug zum Transport des Stehlgutes in der Nähe der Baustelle geparkt. Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

In Hamburg-Billbrook beobachteten Zivilfahnder vier Männer, die sich an einer Bushaltestelle, an der zur beobachteten Zeit keine Busse fuhren, aufhielten. Jeweils eine Person aus der Gruppe verblieb an der Bushaltestelle, während die Begleiter auf ein Firmengelände gingen. Nachdem die Männer einen Kleintransporter auf das Firmengelände gefahren und offensichtlich Gegenstände in diesen geladen hatten, wurde das Fahrzeug von den Fahndern angehalten und überprüft. Der Laderaum des Transporters war mit Starkstromkabeln beladen. Die vier mutmaßlichen Täter, ein Kosovare (53) und drei Serben (23, 30, 30) wurden vorläufig festgenommen. Eine Nachschau am mutmaßlichen Tatort ergab, dass dort entsprechende Kabelrollen stehen. Den Beschuldigten wurde rechtliches Gehör angeboten und sie wurden erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend wurden die vier Beschuldigten einem Haftrichter zugeführt.

Am frühen Montagmorgen bemerkte ein Zeuge Taschenlampenschein in einem Abbruchhaus in Hamburg-Ohlstedt und verständigte die Polizei. Die Beamten des Polizeikommissariats 36 konnten einen 47-jährigen Deutschen in dem Haus antreffen und vorläufig festnehmen. In dem Haus wurde eine Tasche mit bereit gelegten Kupferrohren, Kupferleitungen und entsprechendes Werkzeug vorgefunden. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!