Polizei, Kriminalität

170324-4-K Raubüberfall auf Spielhalle - Zeugen gesucht

24.03.2017 - 15:26:34

Polizei Köln / 170324-4-K Raubüberfall auf Spielhalle - Zeugen ...

Köln - In der Nacht zu heute (24. März) hat ein bislang unbekannter Täter eine Spielhalle in Köln-Bickendorf überfallen. Der Räuber flüchtete mit einer geringen Menge Bargeld.

Gegen 0.25 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann die Spielhalle an der Mathias-Brüggen-Straße über einen Seiteneingang. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die in dem Casino anwesende Angestellte (49) im Kassenbereich. "Der Mann kam sofort auf mich zu und bedrohte mich mit einem schwarzen Gegenstand", schilderte die Mitarbeiterin später bei der Anzeigenaufnahme. Zeitgleich forderte der Täter Bargeld. Aus Angst, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Waffe handeln könnte, gab die 49-Jährige Geldscheine heraus. Mit seiner Beute flüchtete der dunkel Gekleidete in unbekannte Richtung.

Der Täter ist nach Angaben der Geschädigten circa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Besonders markant beschrieb die Geschädigte den leicht rötlichen Bart des Flüchtigen. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Lederjacke, einer dunklen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet. Auf dem Kopf trug der Räuber eine schwarze Wollmütze. Seine Augen hatte er mit einer Sonnenbrille verdeckt. Er sprach akzentfrei die deutsche Sprache.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Mathias-Brüggen-Straße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder eine Person beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (hf/he)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de