Polizei, Kriminalität

170320-1.

20.03.2017 - 16:01:50

Polizei Hamburg / 170320-1. 43 Fahrzeuge in Hamburg-Bramfeld und ...

Hamburg - Tatzeit: 19.03.2017, bis 02:15 Uhr Tatorte: Hamburg-Bramfeld, Heukoppel, Höhnkoppelort, Fahrenkrön und Hamburg-Winterhude, Hebebrandstraße

Am frühen Sonntagmorgen haben bislang unbekannte Täter die Scheiben mehrerer Fahrzeuge eingeschlagen und die Innenräume der Fahrzeuge verwüstet. Das Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 142) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Ein Anwohner hörte am Sonntagmorgen laute Geräusche von der Straße. Er sah in der Straße Fahrenkrön zwei Männer, die an einem Fahrzeug hantierten, dessen Seitenscheibe eingeschlagen war. Hierauf alarmierte der Zeuge die Polizei. Die beiden mutmaßlichen Täter flüchteten und konnten trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Die eingesetzten Beamten des Polizeikommissariats 36 stellten fest, dass in den Straßenzügen Heukoppel, Höhnkoppelort und Fahrenkrön mehrere Fahrzeugscheiben eingeschlagen waren und die Fahrzeuginnenräume verwüstet wurden. Teilweise wurden Gegenstände aus den Fahrzeugen auf den umliegenden Gehwegen aufgefunden. Bis zum heutigen Tag wurden 33 Kfz-Aufbrüche in den entsprechenden Straßenzügen angezeigt. Zudem kam es in der Hebebrandstraße zu 10 ähnlichen Fahrzeugaufbrüchen. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass alle 43 Taten durch dieselben Täter begangen wurden. Einer der mutmaßlichen Täter, der von einer Zeugin an einem der Tatorte gesehen wurde, kann wie folgt beschrieben werden:

- männlich - schlank - ca. 170 cm groß - dunkle Oberbekleidung - Kapuzenpullover

Sein Begleiter konnte von den Zeugen nicht näher beschrieben werden.

Zeugen, die verdächtige Personen in den genannten Straßenzügen gesehen haben bzw. weitere Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon unter der Nummer 040/ 4286- 56789 zu melden.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!