Obs, Polizei

170308-3-K Bewaffnete überfallen Juwelier - Fahndungsbilder

08.03.2017 - 15:36:56

Polizei Köln / 170308-3-K Bewaffnete überfallen Juwelier - ...

Köln - Wer kennt die Männer auf den Fahndungsfotos?

Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 5 vom 7. März 2017

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach zwei noch nicht identifizierten Räubern. Ihnen wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem bereits festgenommenen Komplizen (36), am Dienstagmorgen (7. März) einen Raubüberfall in Köln-Weidenpesch begangen zu haben.

Gegen 9.50 Uhr hatte das bewaffnete Trio die Geschäftsräume eines auf der Neusser Straße ansässigen Juweliers betreten. Nachdem sie die beiden Angestellten (51w, 58w) mit Pfefferspray angegriffen hatten, zerschlugen sie mehre Glasvitrinen und erbeuteten diverse Uhren. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter. Kurz nach der Tat nahmen Polizisten einen Verdächtigen noch in Tatortnähe fest. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen und dem Einsatz eines Polizeihubschraubers, entkamen die beiden anderen Täter.

Laut Zeugenangaben sind die beiden Flüchtigen 25 bis 35 Jahre alt, haben eine normale Statur und werden als Osteuropäer beschrieben. Einer ist 1,80 - 1,90 Meter groß, trug eine blaue Kapuzenjacke und eine helle Basecap. Der Andere ist etwas kleiner, hat dunkle kurze Haare und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Die Raubermittler der Polizei Köln fragen:

Wer kennt die beiden auf den Fahndungsbildern abgelichteten Personen? Wer kann Angaben zu deren Identität und Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!