Obs, Polizei

170217-1-K / LEV Kripo berät Schüler - Einladung für Medienvertreter

17.02.2017 - 10:11:44

Polizei Köln / 170217-1-K/LEV Kripo berät Schüler - Einladung für ...

Köln - Aktionstag des Kommissariats Prävention und Opferschutz

"Augen auf und Tasche zu"

...unter diesem Motto steht die landesweite Kampagne der Polizei NRW zur Verhinderung des Taschendiebstahls. Kurz vor Karneval legen die Kriminalisten ein besonderes Augenmerk auf den Handydiebstahl zum Nachteil von jungen Erwachsenen.

Wie schütze ich mich vor einem Diebstahl? Wie sichere ich mein Smartphone? Welche Vorbereitungen kann ich treffen, um Daten im Falle eines Diebstahls zu schützen?

Experten der Kriminalprävention beantworten diese und andere Fragen in Schulen in Leverkusen und Köln. Anhand von Videos und praktischen Beispielen wollen die Beamten die Schüler für das Thema Handydiebstahl sensibilisieren.

Die Beratungstermine finden am Dienstag (21. Februar) an folgenden Schulen statt:

9 Uhr - 10.30 Uhr Bildungsstätte des Kolpingwerks Werkstättenstraße 3 51379 Leverkusen

11.40 Uhr - 13.10 Uhr Richard-Riemerschmid-Berufskolleg Heinirchstraße 51 50676 Köln

Interessierte Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur dieser Veranstaltung an der jeweiligen Schule herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0221/229 5555 oder Pressestelle.Koeln@polizei.nrw.de wird gebeten. (we)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!