Polizei, Kriminalität

170216-2.

16.02.2017 - 13:21:45

Polizei Hamburg / 170216-2. Festnahme und Zuführung eines ...

Hamburg - Tatzeit: 15.02.2017, 17:15 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Tegetthoffstraße

Polizeibeamte haben gestern Nachmittag einen 35-jährigen Mann in einer Wohnung in Hamburg-Eimsbüttel vorläufig festgenommen, der zuvor seine Lebensgefährtin (46) massiv körperlich misshandelt und schwer verletzt hatte.

Aufgrund eines bei der Polizeieinsatzzentrale eingegangenen Notrufs der 46-jährigen Frau suchten Beamte des Polizeikommissariates 23 sowie des für die Bearbeitung von Beziehungsgewalt in der Region Eimsbüttel zuständigen LKA 133 eine Wohnung in der Tegetthoffstraße auf. Dort trafen sie auf eine im Gesichtsbereich und am gesamten Körper schwer verletzte 46-jährige Frau. Die Beamten nahmen daraufhin den ebenfalls anwesenden 35-Jährigen vorläufig fest. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 35-Jährige seine Lebensgefährtin in der Wohnung eingeschlossen und sie durch Schläge erheblich verletzt. Darüber hinaus habe er sie mehrfach zu sexuellen Handlungen gezwungen.

Der Mann wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de