Polizei, Kriminalität

170216 - 166 Frankfurt-Nordend: Schmuck entwendet

16.02.2017 - 15:46:51

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170216 - 166 ...

Frankfurt - (fue) Schmuck im Wert von etwa 7.000 EUR erbeuteten am Mittwoch, den 15. Februar 2017, gegen 17.50 Uhr, zwei Frauen in einem Juwelierladen.

Zu dem angegeben Zeitpunkt hatten die beiden Frauen den im Oeder Weg gelegenen Schmuckladen betreten und sich von dem 37-jährigen Verkäufer einige Anhänger zeigen lassen. Nachdem sie sich für eines der Stücke entschieden hatten, ließen sie sich noch dazu passende Goldketten zeigen, weswegen der Verkäufer eine Schmuckrolle mit 50 Ketten auf der Vitrine deponiert hatte. Nachdem sich die Täterinnen nun auch für eine der Ketten entschieden hatten, verlangten sie nach einer Verpackung. Als der 37-Jährige hierdurch abgelenkt war, steckten sie die Schmuckrolle ein und verließen das Geschäft.

Die beiden Frauen werden wie folgt beschrieben:

1. Täterin: 45-50 Jahre alt und 165-170 cm groß. Normale Statur, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Wollmütze. Südländisches Erscheinungsbild. 2. Täterin: 45-50 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Normale Statur, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Wollmütze. Südländisches Erscheinungsbild.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!