Polizei, Kriminalität

170101-6. Zeugenaufruf nach Wohnungsraub in Hamburg-Osdorf

01.01.2017 - 16:15:44

Polizei Hamburg / 170101-6. Zeugenaufruf nach Wohnungsraub in ...

Hamburg - Tatzeit: 31.12.2016, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Osdorf, Immenbusch

Die Polizei fahndet nach drei unbekannten Männern, die am Silvesterabend einen 78-jährigen Mann in dessen Wohnung in Hamburg-Osdorf überfallen haben. Das für die Region zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamtes (LKA 124) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Täter hebelten zur Tatzeit zunächst ein Fenster auf und gelangten so in die Wohnung des 78-Jährigen. Anschließend betraten sie das Schlafzimmer des Mannes, weckten den 78-Jährigen und forderten von ihm die Herausgabe von Bargeld. Dieser händigte den Tätern zunächst Bargeld aus seinem Portemonnaie aus. Da dies den Tätern offenbar nicht genügte, drängten sie ihn in die Küche und hielten ihm ein dort liegendes Messer vor und forderten weiteres Geld. Daraufhin übergab der Geschädigte ihnen eine weitere, in der Wohnung befindliche dreistellige Bargeldsumme. Anschließend führten die Männer den 78-Jährigen wieder in sein Schlafzimmer, stießen ihn in sein Bett und flüchteten aus der Wohnung in unbekannte Richtung.

Der 78-Jährige alarmierte die Polizei. Eine Sofortfahndung führte nicht zur Festnahme der Täter. Der Geschädigte erlitt einen Schock und musste in der Wohnung durch Rettungskräfte ambulant behandelt werden.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

- südländisches Erscheinungsbild - 22-32 Jahre - dunkel gekleidet - zwei Täter trugen vermutlich weiße Turnschuhe

Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Wun.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

@ presseportal.de